• Schulleben
    Schulleben
  • Schulleben
    Schulleben

Wie bereits im letzten Schuljahr, fand auch in diesem Jahr wieder unsere Ideenwerkstatt zum Thema Lernen statt. In unserer Aula konnten es sich die Eltern unserer 5. und 6. Klässler bei Gebäck und Getränken gemütlich machen. Zunächst sprach Herr Schad ein paar einführende Worte und hieß die Eltern herzlich willkommen. Im Anschluss bot sich die Möglichkeit sich in geführten Ausstellungen und Workshops zu folgenden Themen zu informieren:

 

Geführte Ausstellungen zu den Themen:
- gesundes Frühstück (Frau Krechel‚ Frau Schirmer, Herr Flierl)
- Arbeitsplatz (Frau Krechel, Frau Schirmer, Herr Frierl)
- Hausaufgaben (Frau Bußler)

 

Kurzvorträge zu den Themen:
- Konzentration (Frau Krüger)
- Motivation (Frau Rist)
- Lerntypen / Lerntechnik MindMap (Frau Joklitschke)
- Medien (Herr Unkauf)
- Vokabelkartei (Frau Tontsch)

 

Vielen herzlichen Dank an alle, die mit viel Engagement zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.

 

Frau Rist in ihrem Workshop "Motivation"

 

Frau Bußler in ihrer geführten Ausstellung "Hausaufgaben"

 

Ausstellung "Gesundes Frühstück"

Am Dienstag, den 11. September war es soweit: nach 6 Wochen Ferien begann wieder ein neues Schuljahr. Besonders aufregend und spannend war es wohl für unsere neuesten Mitglieder der JGS Schulfamilie. Begleitet von ihren Eltern trafen sich die 74 Schüler in unserer Aula, wo sie zunächst von unserem Schulleiter Herrn Schad begrüßt wurden: „Schön, dass ihr alle da seid. Herzlich willkommen an der JGS.“

Um die Schüler nicht zu lange warten zu lassen, wurde die spannendste Frage auch gleich schon geklärt.

In welcher Klasse bin ich und kenn ich da schon jemand?

Gestartet wurde mit der Klasse 5a und ihrer Klassleiterin Frau Schirmer. Die Schüler wurden namentlich nacheinander aufgerufen und durften dann nach vorne kommen, wo sie von Herrn Schad mit einem Handschlag nochmals persönlich begrüßt wurden und sich eine kleine Süßigkeit aus einem Körbchen nehmen konnten.  Nach dem ersten, von Applaus begleiteten Klassenfoto ging es dann weiter ins Klassenzimmer. Auf die gleiche Art und Weise wurden auch die beiden anderen Klassen von den Klassleiterinnen Frau Kühnert (5b) und Frau Geldner (5c) in Empfang genommen. Neben den stolzen Eltern freuten sich auch unsere Tutoren aus den 10. Klassen über ihre neuen Mitschüler. Um ihre Schützlinge kennenzulernen begleiteten sie diese.

Nachdem Frau Mauksch als Vorstehende des Fördervereins ein paar Worte an die Eltern gerichtet hatte, boten wir die Möglichkeit sich noch etwas an der JGS aufzuhalten um sich kennenzulernen. Bei Kaffee, Brezen und Gebäck konnten sich die Eltern über unser Patenkind der Kindernothilfe, den Förderverein und die Charity-Shopping-Aktion Schulengel informieren. Dabei ergaben sich interessante Gespräche und es konnten auch ein paar Fragen rund um den Schulalltag an der JGS geklärt werden. An einem Stand der SMV bereiteten die Eltern eine kleine Überraschung vor, die ihrem Kind im Laufe des Schuljahres bei einer SMV- Aktion von den Schülersprechern übergeben wird. Das durchweg positive Feedback der Eltern hat uns darin bestätigt unseren nächsten 5. Klässlern einen ähnlichen Empfang zu bereiten.

Bedanken möchten wir uns bei allen Mitgliedern der Schulfamilie, die diese Willkommens-Veranstaltung tatkräftig unterstützt und zu einem vollen Erfolg gemacht haben. Getreu dem Motto „Miteinander leben, voneinander lernen“:

„Liebe Fünfies, es ist wirklich schön, dass ihr alle da seid. Herzlich willkommen an der JGS.“

 

5 Handshake erster Tag Homepage6 Handshake erster Tag Homepage

 

5a Frau Schirmer

2 Klassenfoto 5a erster Tag Homepage

 

5b Frau Kühnert

3 Klassenfoto 5b erster Tag Homepage

 

5c Frau Geldner

4 Klassenfoto 5c erster Tag Homepage

 

 

Am 26.9.2018 fand wieder unser alljährlicher gesunder Pausenverkauf statt. Schülerinnen und Schüler der 7. Klasse erstellten für die ganze Schulfamilie ein gesundes und leckeres Pausenfrühstück, das aus regionalen Produkten hergestellt wurde. Der hierbei entstandene Verkaufserlös von 235,70 € wurde der SMV gespendet. Hier einige Impressionen:

Wir danken unseren Sponsoren Gemüse Scherzer sowie Edeka Ammon Dinkelsbühl für die großzügige Unterstützung unseres gesunden Pausenfrühstücks.

Wie in jedem Schuljahr wurden am letzten Schultag die Schulbesten und andere Verdienste um die JGS geehrt:

 

Vielen Dank geht an unsere Schülersprecher Lea-Sophie Wolf (3. v.l.), Viktoria Dzumadurdiev (5. v.l.) sowie Edib Taskin (ganz rechts).

Für die Gestaltung des Hausaufgabenheftes für das Schuljahr 2018/2019 wurden Lea-Sophie Wolf, Dilay Öztürk (6. v.l.) und Karina Menk (7. v.l.) ausgezeichnet.

Jahrgangsstufenbeste waren in der 8. Jahrgangsstufe Robin Hartnagel aus der Klasse 8b (2. v.r.) und Anna Vallendor aus der Klasse 9b (4. v.l.).

 

 

Hier sind die jahrgangsbesten Schüler der 5. - 7. Klassen sowie die erfolgreichen Teilnehmer der Waldbegehung aus den 6. Klassen. Außerdem unser neuer Schülersprecher Fabian Pröger (ganz links) aus der Klasse 7a und unsere alte Schülersprecherin Anna Reile (links neben Herr Schad).

Frau Krechel bei der Begrüßung der Gäste.

 

Unser Schulleiter Herr Schad hielt die Abschiedsrede und wünschte den Absolventen Zufriedenheit, Glück und Gesundheit.

 

Herr Sperling verlässt die JGS nach 35 Jahren und geht in seinen wohlverdienten Ruhestand.

 

Die Elternbeiratsvorsitzende Frau Stiboy richtete Grußworte an die 10. Klassen.

 

Die Klasse 10a mit ihrem Klassleiter Herr Unkauf.

 

Die Klasse 10b mit ihrer Co-Klassleiterin Frau Rist.

 

Die Klasse 10c mit ihrer Klassleiterin Frau Kühnert.

 

Die Klasse 10d mit ihrer Klassleiterin Frau Krüger.

 

Jahrgangsstufenbeste waren v.l.: Amelie Riedel (10d), Regina Menk (10c) und Maren Müller (10b). Herausragende Leistungen in der Abschlussprüfung im Fach Mathematik erzielte neben Maren Müller auch Oliver Tomandl (10a).

 

Für die musikalische Begleitung sorgte unsere Schulband...

 

 

 

... sowie die Chorklasse 6b mit Frau Schindler.

 

Vielen Dank auch an das Seminar 2017/2019, die das "Catering" übernahmen.

Zwei Jugendcliquen sind verfeindet bis aufs Blut. Tägliche Kämpfe der Hip-Hopper gegen die Techno-Gang und die Sucht nach Anerkennung bestimmen das Leben der Jugendlichen in Shakesbaum. In dieser verfeindeten Welt lernen sich Romeo und Julia kennen und verlieben sich. Was wie ein Märchen beginnt, wird durch den Hass und die Rache ihrer Freunde knallharte Realität mit Mord und Totschlag.
Das berühmte Theaterstück „Romeo und Julia“ von Shakespeare wird in einer modernen Fassung von der TheaterAG der Johann-Georg-von-Soldner Reaschule in fünf Akten zur Aufführung gebracht.

 

Mitwirkende:

Bardach Alexander (5a):Vater von Julia

Jonas Mäule (5b): Mercutio (Bester Freund von Romeo)

Luca Steinhöfer (5b): Tom (Kumpel von Tybald), Pressesprecher der TheaterAG

Ida Emmert (5b): Gaby ( Freundin der Mutter), Tine (beste Freundin von Rosalinde), Souffleuse

Tristan Sand (7a): Tybald (Cousin von Julia)

Dustin Wäscher (7a): Tim (Kumpel von Tybald), DJ, Fremder

Leander Kettler (7a): Volio (Kumpel von Romeo), Drogendealer

Baran Taskin (7b): Paris (bester Freund von Tybald)

Laura Choinski (8c): Gewissen, Souffleuse

Lea-Sophie Wolf (8c): Julia

Lea Siggenauer (9b): Sarah (Freundin von Julia)

Ronja Späth (9b): Rosalinde (Ex-Freundin von Romeo)

Svenja Berger (9c): Anna (Freundin von Julia)

Katharina Wostrikow (9c): Mutter von Romeo, Benno (Kumpel von Romeo), Schwester von Julia, Souffleuse

Oliver Tomandl (10a): Romeo

Carina Warkentin (10a): Klara (Freundin von Julia)

Johannes Ströhlein (7a): Technik und Bühnenumbau

Tim Burkhardt (7a): Technik und Bühnenumbau

Felix Schmeisser (9b): Technik

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

240 Besucher unseres Schulfestes haben sich die Zeit genommen, bei unserer Umfrage zur Europäischen Union mitzumachen.
Vielen Dank dafür!
Hier nun eine kurze Übersicht über die Teilnehmerzahl:

 

Alter bis 12 Jahre 13 - 17 Jahre 18 – 30 Jahre 31 und älter
Weiblich 3 18 20 66
Männlich 16 35 14 42

 

Leider haben 26 Teilnehmer/innen vergessen ihr Geschlecht anzugeben, so dass deren Meinung immer erst bei dem Gesamtkreisdiagramm bei jeder Frage berücksichtigt werden konnte. Also nicht wundern, wenn bei der Addition der männlichen und weiblichen Teilnehmer nicht 240 herauskommt ;-) 

Alle Zutaten des Waffelverkaufs der Klimabotschafter stammten aus der Region: Mehl aus Franken, Eier von den Hühnern von Frau Schwab-Juriga, Butter aus der Schrozberger Molkerei sowie Milch aus der Molkerei Schwäbisch Hall. Den Erlös in Höhe von knapp 165€ spendeten die Klimabotschafter der SMV.

Wow! Wir sind sprachlos!
So viele Besucher, Interessierte, Eltern, Verwandte, Freunde, ehemalige und zukünftige Schülerinnen und Schüler, ehemalige Lehrerinnen und Lehrer haben mit uns gefeiert! Eine Welle der Begeisterung schwappte heute von der Schulfamilie der JGS über auf die Feuchtwanger Bevölkerung, auf alle Besucher aus nah und fern.
Bei traumhaften äußeren Bedingungen bot die gesamte Schulgemeinschaft ein interessantes und abwechslungsreiches Programm. Die Besucher erhielten vielfältige Einblicke in das schulische Leben und Arbeiten an der JGS.
Vielen Dank an alle, die mit uns gefeiert haben! Ein besonders herzliches Dankeschön an unseren Elternbeirat und die Metzgerei Krannich für die kulinarische Verköstigung, an unsere Lehrerinnen und Lehrer, an unsere Schülerinnen und Schüler der JGS für ihr Engagement, den heutigen Tag zu einem tollen Fest gelingen zu lassen.

Hier einige Impressionen:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am 12.03.2018 fand die Informationsveranstaltung zum Übertritt an die JGS statt. Während die Schulleitung und Frau Werner die Eltern in einem Vortrag informierten, wurden die Viertklässler von unseren Tutoren durch das Schulhaus geführt:

 

 

Biologie mit Frau Heid

 

 

 

Frau Müller und Herr Reinsch zeigten für die Fächer BwR und WiR die Sicherheitsmerkmale von Euroscheinen.

 

Herr Unkauf machte in Chemie Experimente zum Staunen.

 

Deutsch mit Herr Biletzky

 

Englisch mit Herr Weidner.

 

 

 

Geographie bei Frau Schirmer.

 

In Französisch wurde mit Frau Gessner und Frau Rist gesungen.

 

Haushalt und Ernährung: Lukas Haffelt (7a) bereitet die Waffeln vor.

 

In Kunst bei Herr Kaineder und den Mädels aus der 8d (Larissa Leidig,Tamara Mack, Franziska Wolfinger) konnten die zukünftigen JGS  Schnurbilder mmachen.

 

 

 

Mathematik mit Frau Friedensburg...

 

... und Frau Weidenbacher.

 

Bei Frau Krüger wurde das Lieblingsessen getrommelt.

 

Physik: Frau Mielke und Herr Müller.

 

Vielen Dank an alle aktuellen und zukünftigen Tutoren:

Verena Kranz und Antonia Lang (beide 10b)

 

Sonja Spatz und Nadja Schmidt (beide 9b)

 

Angi Janzen (9b)

 

Luca Reulein (9b) begleitete die Fische-Gruppe durchs Schulhaus.

 

Vom 23. – 25. Februar nahmen 50 Schüler und 8 Lehrer am diesjährigen Skiwochenende der JGS teil. Untergebracht waren alle im bekannten BLSV-Sportcamp in Inzell. Sofort nach der Ankunft ging es los mit der Action und auf zum Nachtskilauf und Snowtubing. Bei besten Bedingungen und Pulverschnee hatten alle Schüler größten Spaß und viel Gaudi. Mit Riesenreifen einen weißen Hang herunterdüsen - das macht man schließlich nicht alle Tage. Für die, die nicht genug hatten, waren im Anschluss noch die Tischtennishalle, als auch die Sporthalle für verschiedene Aktivitäten zum Auspowern im Camp geöffnet.
Der erste Skitag am Samstag im Skigebiet Winkelmoosalm / Steinplatte begann sehr sonnig. Es konnte losgehen, die Truppe war bereit! Leider zog der Himmel zu und das Wetter wurde immer nebliger. Man konnte gerade noch die eigenen Skier bzw. das Snowboard an den Füßen erkennen. Aber davon lassen sich echte JGSler nicht den Wintersport vermiesen. Die Schüler verhielten sich trotz der schwierigen Bedingungen immer vorbildlich, flitzten die Berge nur so herunter und legten in den diversen Kleingruppen teilweise über 50 Pistenkilometer zurück.
Am Sonntag zeigte sich dann der ersehnte Sonnenschein ganztägig und offenbarte überragende Pistenverhältnisse. Trotz extremer Minustemperaturen sind die Sportler von 9 bis 16 Uhr mit kleinen Pausen tapfer durchgefahren und haben sich an der traumhaften Landschaft erfreut. Weiße Bäume, blauer Himmel und rote, eisige Wangen in den Gesichtern der Teenager und Betreuer. Alle Schüler und Lehrer kamen glücklich, geschafft und ohne Verletzungen wieder ins Tal. Auf der Heimfahrt im Bus waren sich alle Beteiligten einig: Ski-Wochenende gelungen!

Herr Lukas Gloning

 

 

 

 

 

 

 

 

Unsere Klasse 10a war in der Woche vom 23. – 27. Oktober 2017 auf Abschlussfahrt in Berlin. Im Folgenden haben wir diese Woche ein bisschen zusammengefasst:

Am Montag um 7:00 Uhr ging es los, nach 6 Stunden 15 Minuten sind wir mit dem Bus in Berlin angekommen und haben erst einmal unser Hostel, "Generator Mitte", besichtigt. Nachdem wir unsere Zimmer eingerichtet hatten, sind wir zu verschiedenen Sehenswürdigkeiten in der Umgebung gelaufen, unter anderem zum Brandenburger Tor, Holocaust Denkmal und zu der amerikanischen Botschaft. Dort wurden Kurzreferate gehalten, welche uns einen Einblick zu den verschiedenen Sehenswürdigkeiten gaben. Um 19 Uhr haben wir dann im Hostel zu Abend gegessen. Danach hatten wir den Rest des Abends bis 22 Uhr zur freien Verfügung. Danach sollten wir dann wieder im Hostel auf unseren Zimmern sein, ab 23 Uhr war Nachtruhe.

 

 

Am Dienstag, wurde es gegen 6:50 Uhr hell in Berlin. Wir frühstückten zusammen und machten uns dann auf den Weg um uns vor Ort weitere Kurzreferate anzuhören. Nachdem wir mit allen Vorträgen fertig waren, liefen wir zurück zu unserem Bus, in dem Rezvan, unser Busfahrer, bereits auf uns wartete. Gemeinsam mit ihm holten wir unseren Reiseführer am Alexanderplatz ab, der uns einige interessante Fakten über die historischen Orte und Gebäude Berlins erzählte. Gegen Abend hatten wir noch eine Führung bei dem Nachrichtensender N24. Als wir am Gebäude angekommen sind, war unser Ansprechpartner Herr Dietmar Deffner noch live auf Sendung. Nach ein paar Minuten war er fertig und die Führung konnte beginnen. Zunächst gab er einen kleinen Einblick in seinen Lebenslauf, der ihn vom Gymnasium Feuchtwangen nach Berlin brachte. Dann begann der Rundgang durch die Redaktion und die Räumlichkeiten, den wir mit einem Gruppenfoto im Hauptstudio beendeten. Im Anschluss stellte sich Herr Deffner noch unseren zahlreichen Fragen. Nachdem wir uns verabschiedet hatten, konnten wir den restlichen Abend wieder bis 22 Uhr zur freien Verfügung nutzen. Die meisten von uns nutzten die Zeit am Alexanderplatz, da die Geschäfte dort noch sehr lange geöffnet hatten.

 

 

Mittwoch früh ging es zum Reichstag. Zuerst hörten wir einen allgemeinen Vortrag zum Bundestag, während wir auf der Besuchertribüne saßen und den Plenarsaal bewundern konnten. Nach dem Vortrag gingen wir auf die Dachterrasse und besichtigten die Kuppel. Obwohl der Tag ziemlich verregnet war, gab es eine wundervolle Aussicht. Um ca. 11:45 Uhr kamen wir aus dem Reichstag und hatten bis um 14:30 Uhr genug Freizeit um Essen zu gehen oder die Umgebung genauer zu besichtigen. Um 15 Uhr ging es zur Führung in das Bundeskanzleramt. Dort sahen wir den internationalen Konferenzsaal und die Bildergalerie der ehemaligen Bundeskanzler. Am Ende der Führung durften wir noch die Gastgeschenke von anderen Staatsoberhäuptern an die verschiedenen Kanzler anschauen. Nach dieser Führung sind vier aus der Klasse ins Olympiastadion, um das Spiel Berlin gegen den 1.FC Köln zu sehen. Währenddessen gingen die meisten der Klasse mit den Lehrern ins Kino. Die Filme Kingsman und Bladerunner 2049 standen zur Auswahl. Der Rest durfte in der Stadt herum laufen oder im Hostel bleiben. Somit ging der Tag mit viel neuem Wissen zu Ende.

 

 

Am Donnerstag ging es nach dem Frühstück mit dem Bus in das ehemalige Stasi Gefängnis (Staatssicherheitsgefängnis) Hohenschönhausen, welches etwas außerhalb des Zentrums liegt. Dort angekommen warteten wir auf unseren Fremdenführer. Dieser zeigte uns das unterirdische Gefängnis („U-Boot“) und nannte spannende Einzelheiten. Anschließend durften wir auch den neueren Bau mit allen erdenklichen Sicherheitsmaßnahmen und mehreren Verhörzimmern anschauen. Nach der Führung sind wir mit dem Bus zum Alexanderplatz gefahren. Dort hatten wir den Nachmittag zur freien Verfügung. Eine Fünfergruppe war im Kino bei der Premiere von „Fack ju Göhte 3“. Nach dem Abendessen sind wir noch mal losgezogen um die restlichen Referate zu hören.

 

 

Am Freitag sind wir gegen 9 Uhr wieder nach Hause aufgebrochen. Auf unserem Rückweg sind wir mit dem Bus noch den Kurfürstendamm abgefahren und konnten dort noch das KaDeWe (Kaufhaus des Westens) und die Gedächtniskirche sehen. In Feuchtwangen sind wir um 16:30 Uhr glücklich und zufrieden, aber auch etwas geschafft, angekommen.


Vielen Dank an alle Schülerinnen und Schüler, die fleißig verschiedene Lebensmittel für die Feuchtwanger Tafel gespendet haben:

 

 

 

Aktuell sind unsere 8. Klassen wieder zu den Werkstattwochen im BfZ in Ansbach:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Mittwoch, den 4. Oktober 2017 war es mal wieder so weit: Alle Eltern der fünfte und sechste Klassen waren herzlich zur Klassenelternversammlung geladen. Doch nicht nur deshalb kamen die Eltern sehr zahlreich an die Schule, sondern auch um unserern neuen Schulleiter Herrn Schad kennenzulernen und wegen der vom Schulentwicklungsteam ausgearbeiteten Ideenwerkstatt zum Thema Lernen.

Die Sitzplätze der Aula reichten gerade so aus um allen Eltern Platz zu bieten, als sie von Herrn Schad zunächst begrüßt und mit wichtigen Informationen zum neuen Schuljahr versorgt wurden. Im Anschluss daran hatten die Eltern die Möglichkeit sich viele Ideen und Inspirationen Lernen zu holen. Angeboten wurden geführte Ausstellungen zu den Themen Hausaufgaben, gesundes Frühstück und dem optimalen Arbeitsplatz zu Hause. Des Weiteren konnten sich die Eltern entscheiden in verschiedene Kurzvorträge zu gehen. Diese befassten sich mit den Themen Konzentration, Motivation, Lerntypen / Lerntechniken, Medien und Vokabelkartei. Man hatte Zeit mit Eltern oder Lehrern ins Gespräch zu kommen, sich auszutauschen und im Falle unserer 5.Klasseltern, sich auch schon mal etwas kennenzulernen. Als letzten Programmpunkt begleiteten die Klassleiter die Eltern in die verschiedenen Klassenzimmer und beendeten den Abend nach den Elternversammlungen.

Das durchweg positive Feedback der Eltern zum Verlauf und Inhalt des Abends, hat uns in unserer Absicht bestätigt auch im nächsten Jahr wieder eine Ideenwerkstatt anzubieten.

Vielen Dank an alle, die am Gelingen dieses Abends beteiligt waren.

Am 11.10.2017 war es nun soweit. Herr Schad wurde offiziell in das neue Amt des Schulleiters an der JGS eingeführt.

 

Die Begrüßungsworte sprach unsere Konrektorin Frau Gertrud Krechel:

 

Ltd. RSD Johann Seitz übernahm als Ministerialbeauftragter für die Realschulen in Mittelfranken die offizielle Amtseinführung:

 

Grußworte sprachen auch ...

 

... Dr. Jürgen Ludwig als Landrat des Landkreises Ansbach

 

... Patrick Ruh als 1. Bürgermeister der Stadt Feuchtwangen

 

... StD Dr. Joachim Stang vom Gymnasium als Vertreter für die Schulen in Feuchtwangen

 

... Frau Silke Stiboy als Elternbeiratsvorsitzende

 

... Edib Taskin und Anna Reile als Schülersprecher der JGS

 

... sowie StR(RS) Lukas Gloning als Personalratsvorsitzender.

 

Natürlich wurde die Feier durch verschiedene Musik und Tanzbeiträge umrahmt:

 

 

Die Schulband der JGS.

 

 

Die Hip-Hop-Gruppen unter der Leitung von Frau Fober.

 

Die Klasse 6b mit Frau Krüger.

 

 

Der Lehrerchor zusammen mit der Schulband.

 

Abschließend sprach unsere neuer Schulleiter, der die Gäste zu einem kleinen Empfang einlud.

 

 

 

 

Wie zu jedem Schuljahresende werden im Pasuenhof die Jahrgangsbesten geehrt:

 

5. Klassen:

 

6. Klassen:

 Schulbeste mit dem Traumschnitt von 1,0 in allen Fächern ist Leandra Schmidt (ganz rechts).

 

7. Klassen:

 

8. Klassen:

v.l.: Melissa Staer, Jonas Plobner, Johanna Habermann, Luca Abelein, Anna Vallendor

 

9. Klassen:

v.l.: Nico Huber, Amelie Riedel, Regina Menk, Maren Müller, Sara Görgler

Johann-Georg-von-Soldner-Schule

Staatliche Realschule Feuchtwangen
Dr.-Hans-Güthlein-Weg 12
91555 Feuchtwangen

Telefon: (09852) 2564
Telefax: (09852) 3987

schulleitung@realschule-feuchtwangen.de

Hinweis: Durch die Nutzung dieser Internetseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen Ok Ablehnen