• Schulleben
    Schulleben
  • Schulleben
    Schulleben

Wir sind dabei …

… beim Kinder-Medien-Publikumspreis vom Medien-Club e.V. in München.

Unser Film „Nachts im Chemiesaal“ steht neben 15 weiteren Filmen in der Kategorie ab 7. Klasse zur Wahl. Für die Schule, deren Film mit den meisten Stimmen zum Sieger gewählt wird, gibt es 1000,-€. Der 2. Platz wird mit 500,-€ belohnt. Außerdem gibt es natürlich unendlichen Ruhm, Ehre und den Eingang in die Geschichte obendrauf.

Das Publikum entscheidet!!!

Deshalb unterstützt uns bitte und stimmt unter folgendem Link für uns ab:

https://medien-club-muenchen.com/einreichungen/nachts-im-chemiesaal/

Auf dieser Seite klickt ihr einfach das Feld „Jetzt abstimmen“ an.

Ein Fenster geht auf und als nächstes „euren Namen“ und die „Email-Adresse“ angeben.

Nochmals auf „Jetzt abstimmen“ drücken und schon erhaltet ihr eine Email.

Diese Email öffnen und den Link anklicken.

Erst jetzt gilt eure Stimme.

VIELEN DANK!

Die Abstimmung findet vom 07. bis 26. Mai statt. Also am besten keine Zeit verlieren und gleich abstimmen.

Wichtig:              Macht bitte auch Freunde, Bekannte, Eltern, Großeltern, Nachbarn, … darauf aufmerksam. Die Konkurrenz aus München, Schweinfurt, Bamberg, Regensburg … ist groß, aber gemeinsam können wir es schaffen.  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

4

 

 

 

„Wahnsinn, was die Leute so alles wegwerfen!“

Viele Vereine und Gruppen sind in den ersten Monaten des Jahres engagiert, das Stadtgebiet Feuchtwangen von Müll und Unrat zu befreien. Auch die JGS war am Freitag vor den Osterferien im Zeichen des „Naturschutzes“ unterwegs. Statt nur zu demonstrieren setzten sie sich aktiv, mit Kopf, Herz und Hand, für den Umweltschutz ein, und das trotz eisiger Kälte! Obwohl von anderen schon viel gesammelt wurde, fanden die Sechstklässler der JGS Realschule so einigen Unrat und Kuriositäten, die achtlos in der Natur entsorgt wurden. Hierzu zählen z.B. Autoreifen, Bauschilder, Flaschen, Staubsaugerteile, Hundekottüten, Türgriffe, noch volle Gurkengläser etc. Insgesamt kamen einige große Müllsäcke zusammen. Alle fleißigen Sammler erhielten von der Stadt, vertreten durch den 1. Bürgermeister Herrn Ruh, als Belohnung einen Hefeteighasen. In einer kleinen Feedbackrunde sammelte er die vielfältigen Eindrücke und zeigte ein offenes Ohr für die Berichte der einzelnen Sammlergruppen.

Die Aktion sensibilisierte unsere Schülerinnen und Schüler für einen verantwortungsvollen Umgang mit Müll. Ferner sollen unsere alljährlichen Müllsammelaktionen unsere Schülerinnen und Schüler dazu erziehen, sorgfältig mit ihrer Umwelt umzugehen. Denn sie ist unsere Lebensgrundlage. Nicht zuletzt trägt die Aktion zur Verbesserung der Klassengemeinschaft bei.

Wir bedanken uns bei der Stadt Feuchtwangen, insbesondere auch dem Bauhof und der Firma Herz sowie dem ADAC für ihre Unterstützung.

Erste Insekten sind schon da!

 

Das Video zu unserer Pflanzaktion ist unter

https://www.youtube.com/watch?v=Hk3dwCfltEE

zu finden.

Viel Spaß

 

 

 

Narzissen, Traubenhyazinthen, Krokusse und Tulpen sorgen für erste Farbtupfer auf dem Schulgelände der JGS.

Herzlichen Dank für die zahlreichen Geld- und Sachspenden, mit der die Schulfamilie unsere geplanten Pflanzaktionen unterstützt. Einige davon werden demnächst verpflanzt…

Auch in diesem Schuljahr konnten die zukünftigen Fünftklässler während der Informationsveranstaltung zum Übertritt in die Fächer der JGS hineinschnuppern:

 

Haushalt und Ernährung

 

Physik

 

 

 

Chemie

 

 

 

Biologie

 

WR und BwR

 

 

 

Mathematik

 

Englisch

 

Französisch

 

Geographie

 

Deutsch

Nachdem wir in den letzten Jahren Lollies, Luftballons und DIY-Kits organisiert hatten, haben wir dieses Jahr den Valentinstag ganz klassisch damit gefeiert, dass man wunderschöne Rosen und eine rote herzförmige Karte anonym verschicken konnte. In Kooperation mit dem Feuchtwanger Gymnasium konnten auch Liebesgrüße an unsere Nachbarschule überbracht werden. Unsere beiden Schülersprecher Lea-Sophie und Tillman haben die diesjährige Valentinsaktion super gemanagt. Vielen lieben Dank dafür!

 

Valentin7

Valentin5Valentin1Valentin8

       

   -          Woher kommen Drogen und wie gelangen sie zu uns? 

-          Welche Faktoren begünstigen den Drogenhandel und welche Folgen hat dieser für Politik, Wirtschaft und Konsumenten?

-          Wer profitiert vom Drogenhandel?

 

Alle diese Fragen wurden in der Wanderausstellung der Organisation EARTHLINK beantwortet, welche am 1.2. – 7.2.2019 an der JGS aufgebaut war.

Am Beispiel der illegalen Drogen Cannabis, Kokain und Heroin informierte die Ausstellung unsere Schülerinnen und Schüler der Jahrgangstufen 8-10 über die globalen Zusammenhänge zwischen unserem Handeln hier und entwicklungspolitisch relevanten Problemen in Produktions- bzw. Transitstaaten. Die Produktion von Cannabis, Kokain und Heroin ist in den Anbauländern mit zahlreichen sozialen, wirtschaftlichen, politischen und ökologischen Folgen verbunden. Aber auch Durchgangsländer sind durch ihre geographische Lage negativ vom Drogenhandel betroffen. Die vorgestellten Alternativen zum Drogenanbau geben den Schülerinnen und Schülern Einblicke im Kampf gegen den „War on Drugs“.

 

 

 

Alle Aspekte zum Nutzen der Bienen können wir hier nicht darstellen. Aber einige, die vielleicht nicht jedem bekannt sind.

Helft mit, engagiert euch und klärt auf! Schickt den Link des Viedeos weiter oder leitet es auf WhatsApp weiter.

Zeigt es euren Eltern, Großeltern, Geschwistern, Freunden, Nachbarn, Bekannten ...

Bittet die Erwachsenen das Volksbegehren mit ihrer Unterschrift zu unterstützen.

Einfach vom 31.01. bis 13.02.2019 kurz ins Rathaus gehen und unterschreiben.

Fünf Minuten für unsere Zukunft.

Die Zeit muss man sich nehmen!!!

 

Albert Einstein soll einmal gesagt haben:

"Wenn die Biene einmal von der Erde verschwindet, hat der Mensch nur noch vier Jahre zu leben.

Keine Bienen mehr, keine Bestäubung mehr, keine Pflanzen mehr, keine Tiere mehr, kein Mensch mehr."

 

Damit ist alles klar - oder? ;-)

Auch außerhalb der Unterrichtszeit knobelten die Schülerinnen der Klasse 6d in der Vorweihnachtszeit freiwillig täglich an einer Aufgabe aus der Mathematik.
Die von Herrn Backhaus betreute Klasse 6d nahm am Mathematik-Adventkalender im Rahmen des europäischen Wettbewerbs „Mathe im Advent“ teil. Voller Elan löste die Mädchenklasse 24 Aufgaben, auch an den Wochenenden und am Heiligabend. 90,30% der abgegebenen Lösungen waren richtig. Dies bescherte den Mädchen eine Goldmedaille in der Klassenwertung des Wettbewerbs.

 

 

Im Einzelwettbewerb glänzten Lisa Gröninger, Antonia Hentschel und Siri Müller mit 24, Lara Hölzel, Lisa Hüttner und Hannah Krömmüller mit 22 sowie Lara Moser mit 21 richtig gelösten Aufgaben bei 24 zu bearbeitenden Fragestellungen. Eine herausragende Leistung!

 

 

hi.v.li.n.re.: Lisa Hüttner, Hannah Krömmüller, Lara Hölzel

vo.v.li.n.re.: Siri Müller, Lisa Gröninger, Antonia Hentschel, Lara Moser.

 

Super Stimmung in der vorweihnachtlichen Zeit. Danke an alle Helfer der Klasse 8a.

 

 

Große Auszeichnung für unsere Schule

 

Die Qualität einer Schule bemisst sich heute neben der unterrichtlichen Ausgestaltung auch an den sogenannten „außerunterrichtlichen Aktivitäten“. Zu diesen gehört alles, was Schule über den Unterricht hinaus zu einem guten und konstruktiven Miteinander führt, das Wir-Gefühl stärkt und die Schülerinnen und Schüler auf das verantwortliche Mitgestalten der Gesellschaft vorbereitet. Unsere Schule hat sich dafür im abgelaufenen Schuljahr besonders erfolgreich eingesetzt und wurde von der Schulaufsicht mit dem 1. Preis im Regierungsbezirk Mittelfranken ausgezeichnet. Die Urkunde unterzeichnete der bisherige Staatsminister Bernd Sibler persönlich. Die Preisverleihung durch den Ministerialbeauftragten der mittelfränkischen Realschulen Michael Schmidt fand im Rahmen einer kleinen Feierstunde mit Vertretern von Eltern, Schüler und Lehrern in der Aula der JGS statt. Herr Schmidt würdigte in seiner Laudatio die umfangreichen und vielfältigen Aktivitäten der Realschule im vergangenen Schuljahr. Musikalisch umrahmt wurde die Feier durch die Schulband und die Instrumentalgruppe.

 

 

 

 

Am 3. und 5. Dezember 2018 besuchten unsere Sechstklässler der JGS die Wanderausstellung des Mathematikums Gießen in der Berthold-Brecht-Schule in Nürnberg. Dort konnten sie in Seifenblasen schlüpfen, sich gemäß vorgegebener Funktionen bewegen, eine Leonardo-Brücke bauen, Geheimcodes und Geheimschriften entschlüsseln sowie nach Herzenslust puzzeln, würfeln, spiegeln und vieles mehr!

 

Mathematik zum Anfassen und Staunen!

Für weitere Informationen zum Mathematikum:

http://www.mathematikum.de/

Den aktuellen Newsletter des Homepage-Teams könnt ihr hier downloaden. Viel Spaß damit.

Lesen ist eine entscheidende Kulturtechnik, die nicht nur bildet, sondern auch neue Perspektiven eröffnet und zu Kreativität anregt. Gerade in Zeiten von Handys und Tablets wird die Förderung der Lesekompetenz immer bedeutsamer. Mit unserer diesjährigen Teilnahme am bundesweiten Vorlesetag leisten wir hierzu einen Beitrag.

Am 16.11. lauschten unsere Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen an außergewöhnlichen außerschulischen Orten in Feuchtwangen, wie z.B. im Kasten, in der alten Druckerei Sommer, im Fränkischen Museum und in der Stiftskirche gespannt den Worten verschiedener Vorleser.

 

 

Wie bereits im letzten Schuljahr, fand auch in diesem Jahr wieder unsere Ideenwerkstatt zum Thema Lernen statt. In unserer Aula konnten es sich die Eltern unserer 5. und 6. Klässler bei Gebäck und Getränken gemütlich machen. Zunächst sprach Herr Schad ein paar einführende Worte und hieß die Eltern herzlich willkommen. Im Anschluss bot sich die Möglichkeit sich in geführten Ausstellungen und Workshops zu folgenden Themen zu informieren:

 

Geführte Ausstellungen zu den Themen:
- gesundes Frühstück (Frau Krechel‚ Frau Schirmer, Herr Flierl)
- Arbeitsplatz (Frau Krechel, Frau Schirmer, Herr Frierl)
- Hausaufgaben (Frau Bußler)

 

Kurzvorträge zu den Themen:
- Konzentration (Frau Krüger)
- Motivation (Frau Rist)
- Lerntypen / Lerntechnik MindMap (Frau Joklitschke)
- Medien (Herr Unkauf)
- Vokabelkartei (Frau Tontsch)

 

Vielen herzlichen Dank an alle, die mit viel Engagement zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.

 

Frau Rist in ihrem Workshop "Motivation"

 

Frau Bußler in ihrer geführten Ausstellung "Hausaufgaben"

 

Ausstellung "Gesundes Frühstück"

Am Dienstag, den 11. September war es soweit: nach 6 Wochen Ferien begann wieder ein neues Schuljahr. Besonders aufregend und spannend war es wohl für unsere neuesten Mitglieder der JGS Schulfamilie. Begleitet von ihren Eltern trafen sich die 74 Schüler in unserer Aula, wo sie zunächst von unserem Schulleiter Herrn Schad begrüßt wurden: „Schön, dass ihr alle da seid. Herzlich willkommen an der JGS.“

Um die Schüler nicht zu lange warten zu lassen, wurde die spannendste Frage auch gleich schon geklärt.

In welcher Klasse bin ich und kenn ich da schon jemand?

Gestartet wurde mit der Klasse 5a und ihrer Klassleiterin Frau Schirmer. Die Schüler wurden namentlich nacheinander aufgerufen und durften dann nach vorne kommen, wo sie von Herrn Schad mit einem Handschlag nochmals persönlich begrüßt wurden und sich eine kleine Süßigkeit aus einem Körbchen nehmen konnten.  Nach dem ersten, von Applaus begleiteten Klassenfoto ging es dann weiter ins Klassenzimmer. Auf die gleiche Art und Weise wurden auch die beiden anderen Klassen von den Klassleiterinnen Frau Kühnert (5b) und Frau Geldner (5c) in Empfang genommen. Neben den stolzen Eltern freuten sich auch unsere Tutoren aus den 10. Klassen über ihre neuen Mitschüler. Um ihre Schützlinge kennenzulernen begleiteten sie diese.

Nachdem Frau Mauksch als Vorstehende des Fördervereins ein paar Worte an die Eltern gerichtet hatte, boten wir die Möglichkeit sich noch etwas an der JGS aufzuhalten um sich kennenzulernen. Bei Kaffee, Brezen und Gebäck konnten sich die Eltern über unser Patenkind der Kindernothilfe, den Förderverein und die Charity-Shopping-Aktion Schulengel informieren. Dabei ergaben sich interessante Gespräche und es konnten auch ein paar Fragen rund um den Schulalltag an der JGS geklärt werden. An einem Stand der SMV bereiteten die Eltern eine kleine Überraschung vor, die ihrem Kind im Laufe des Schuljahres bei einer SMV- Aktion von den Schülersprechern übergeben wird. Das durchweg positive Feedback der Eltern hat uns darin bestätigt unseren nächsten 5. Klässlern einen ähnlichen Empfang zu bereiten.

Bedanken möchten wir uns bei allen Mitgliedern der Schulfamilie, die diese Willkommens-Veranstaltung tatkräftig unterstützt und zu einem vollen Erfolg gemacht haben. Getreu dem Motto „Miteinander leben, voneinander lernen“:

„Liebe Fünfies, es ist wirklich schön, dass ihr alle da seid. Herzlich willkommen an der JGS.“

 

5 Handshake erster Tag Homepage6 Handshake erster Tag Homepage

 

5a Frau Schirmer

2 Klassenfoto 5a erster Tag Homepage

 

5b Frau Kühnert

3 Klassenfoto 5b erster Tag Homepage

 

5c Frau Geldner

4 Klassenfoto 5c erster Tag Homepage

 

 

Am 26.9.2018 fand wieder unser alljährlicher gesunder Pausenverkauf statt. Schülerinnen und Schüler der 7. Klasse erstellten für die ganze Schulfamilie ein gesundes und leckeres Pausenfrühstück, das aus regionalen Produkten hergestellt wurde. Der hierbei entstandene Verkaufserlös von 235,70 € wurde der SMV gespendet. Hier einige Impressionen:

Wir danken unseren Sponsoren Gemüse Scherzer sowie Edeka Ammon Dinkelsbühl für die großzügige Unterstützung unseres gesunden Pausenfrühstücks.

Wie in jedem Schuljahr wurden am letzten Schultag die Schulbesten und andere Verdienste um die JGS geehrt:

 

Vielen Dank geht an unsere Schülersprecher Lea-Sophie Wolf (3. v.l.), Viktoria Dzumadurdiev (5. v.l.) sowie Edib Taskin (ganz rechts).

Für die Gestaltung des Hausaufgabenheftes für das Schuljahr 2018/2019 wurden Lea-Sophie Wolf, Dilay Öztürk (6. v.l.) und Karina Menk (7. v.l.) ausgezeichnet.

Jahrgangsstufenbeste waren in der 8. Jahrgangsstufe Robin Hartnagel aus der Klasse 8b (2. v.r.) und Anna Vallendor aus der Klasse 9b (4. v.l.).

 

 

Hier sind die jahrgangsbesten Schüler der 5. - 7. Klassen sowie die erfolgreichen Teilnehmer der Waldbegehung aus den 6. Klassen. Außerdem unser neuer Schülersprecher Fabian Pröger (ganz links) aus der Klasse 7a und unsere alte Schülersprecherin Anna Reile (links neben Herr Schad).

Frau Krechel bei der Begrüßung der Gäste.

 

Unser Schulleiter Herr Schad hielt die Abschiedsrede und wünschte den Absolventen Zufriedenheit, Glück und Gesundheit.

 

Herr Sperling verlässt die JGS nach 35 Jahren und geht in seinen wohlverdienten Ruhestand.

 

Die Elternbeiratsvorsitzende Frau Stiboy richtete Grußworte an die 10. Klassen.

 

Die Klasse 10a mit ihrem Klassleiter Herr Unkauf.

 

Die Klasse 10b mit ihrer Co-Klassleiterin Frau Rist.

 

Die Klasse 10c mit ihrer Klassleiterin Frau Kühnert.

 

Die Klasse 10d mit ihrer Klassleiterin Frau Krüger.

 

Jahrgangsstufenbeste waren v.l.: Amelie Riedel (10d), Regina Menk (10c) und Maren Müller (10b). Herausragende Leistungen in der Abschlussprüfung im Fach Mathematik erzielte neben Maren Müller auch Oliver Tomandl (10a).

 

Für die musikalische Begleitung sorgte unsere Schulband...

 

 

 

... sowie die Chorklasse 6b mit Frau Schindler.

 

Vielen Dank auch an das Seminar 2017/2019, die das "Catering" übernahmen.

Johann-Georg-von-Soldner-Schule

Staatliche Realschule Feuchtwangen
Dr.-Hans-Güthlein-Weg 12
91555 Feuchtwangen

Telefon: (09852) 2564
Telefax: (09852) 3987

schulleitung@realschule-feuchtwangen.de

Hinweis: Durch die Nutzung dieser Internetseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen Ok Ablehnen