• Schulleben
    Schulleben
  • Schulleben
    Schulleben

Wie zu jedem Schuljahresende werden im Pasuenhof die Jahrgangsbesten geehrt:

 

5. Klassen:

 

6. Klassen:

 Schulbeste mit dem Traumschnitt von 1,0 in allen Fächern ist Leandra Schmidt (ganz rechts).

 

7. Klassen:

 

8. Klassen:

v.l.: Melissa Staer, Jonas Plobner, Johanna Habermann, Luca Abelein, Anna Vallendor

 

9. Klassen:

v.l.: Nico Huber, Amelie Riedel, Regina Menk, Maren Müller, Sara Görgler

 Die Begrüßungsworte sprach Frau RSKin Gertrud Krechel.

 

 Die offizielle Verabschiedung übernahm der Ministerialbeauftragte Ltd. RSD Johann Seitz.

 

 Die Hip-Hop-Gruppe von Frau Fober

 

 Unsere Techniker

 

 Grußworte stellvertretend als Sachaufwandsträger überbrachte Landrat Dr. Jürgen Ludwig.

 

 Die Chorklasse von Frau Humpf

 

 Auch der Feuchtwanger Bürgermeister Patrick Ruh sprach dankende Grußworte.

 

 Als ehemaliger Schüler ließ es sich Nico Mahler nicht nehmen, nochmals mit der Schulband aufzutreten.

 

 

 

 Stellvertretend für die Feuchtwanger Schulleiter bedankte sich Herr Rolf Sauerhammer vom Gymnasium für die lange und gemeinsame Zeit.

 

 Der Elternbeirat sorgte mit seinem Geschenk dafür, dass es Herr Weber auch im Ruhestand nicht langweilig wird.

 

 Im Namen aller Schüler bedankten sich unsere Schülersprecher Nico Huber, Sascha Grum und Rebecca Hader dafür, dass Herr Weber immer ein offenes Ohr für die Schüler hatte.

 

 Ebenfalls die Hip-Hop-Gruppe von Frau Fober

 

 Als Personalratsvorsitzender verabschiedete Herr Gloning unseren "Chef" in den wohlverdienten Ruhestandshafen.

 

 

 

 Sehr gefreut hat sich Herr Weber über einen musikalischen Beitrag von den Junglehrern (Seminar), den aktuellen Lehrern und den bereits pensionierten Altlehrern.

 

 

 Hier verabschiedet sich Herr Weber von unseren Reinigungskräften. 

 Bei der Werkenklasse (8d) konnte man sich künstlerisch betätigen.

 

 Die Kunst-AG stellte ausgestorbene Insekten aus.

 

Das THW war mit einem Fahrzeug vor Ort.

 

 Frau Schirmer und ihre Klasse spielten Boule.

 

 Eine Station der Klasse 8b.

 

 Frau Minder und die Bläsergruppe.

 

 Im Chemie-Saal konnten die Besucher verschiedene Experimente unter Anleitung des Seminars durchführen.

 

 Die HipHop-Gruppe von Frau Fober zeigte ihr Können.

 

 

 Die Chor-Klasse ...

 

 ... von Frau Humpf.

 

 Viele ehemalige Schüler waren gekommen, um das neue Schulhaus zu besichtigen.

 

Die Klasse 8a verkaufte selbst gezüchtete Tomaten.

Am 22.02.2017 fand die Informationsveranstaltung zum Übertritt an die JGS statt. Während die Schulleitung und Frau Werner die Eltern in einem Vortrag informierten, konnten die zukünftigen JGSler in einige Fächer hereinschnuppern. Dabei wurden sie von den Tutoren in Gruppen durch das Schulhaus geführt:

 

 

Vincent Grande und Vanessa Balles nahmen die Viertklässler in Empfang.

 

StR(RS) Pia Werner erklärte u.a. die Übertrittsbestimmungen.

 

Oliver Tomandl unterstützte ...

 

... Frau Forster im Fach Physik.

 

In Chemie konnte man bei Frau Binder Experimente zum Stauen machen.

 

Das Biologie-Seminar (Frau Jung, Frau Kratzl und Frau Schlackl) hatte lebendiges Anschauungsmaterial dabei.

 

In IT bei Frau Kühnert sollten die Viertklässler den Computer benutzen.

 

Frau Mayer und Frau Klug für das Fach Deutsch.

 

Schülerinnen aus der 5A untersützen Herr Weidner im Fach Englisch.

 

Musikalisch ging es bei Frau Krüger zu.

 

In Erdkunde (Frau Minder) konnten die Schüler spannende Rätsel rund um den Erdball lösen

 

Maxi Hirsch (7B) demonstrierte, wie man richtig Waffeln backt.

Der erste Gute Schokolade Verkauf der Klimabotschafter im Kalenderjahr 2017 stand unter dem Motto "Gute Schokolade mal anders". Die Schülerinnen und Schüler der Schülerfirma Georgy und die Klimabotschafter backten Schokokuchen und Schokomuffins und stellten Schoko-Fruchtspieße her. Verkauft wurden die Schokoladenleckereien am Valentinstag.

 

Vielen Dank an alle Schülerinnen und Schüler, die auch in diesem Schuljahr wieder fleißig verschiedene Lebensmittel für die Weihnachssternaktion mitgebracht haben. Herr Müller hatte die Aktion organisiert und übergab am 20.12.2016 die Spenden an die ehrenamtlichen Mitarbeiter der Feuchtwanger Tafel.

 

 

 

(v.l. Karl-Heinz Ziegler, Lars Müller, Wilhelm Kamleiter)

Am 23.11.2016 bekam die JGS von der Umweltministerin Ulrike Scharf eine Urkunde sowie eine Fahne verliehen und wurde damit offiziell zur „Umweltschule in Europa / Internationale Agenda 21-Schule“ für das Schuljahr 2015/16 ausgezeichnet. Die Umweltministerin bedankte sich bei allen Schülerinnen und Schülern sowie Lehrkräften der 320 bayerischen Schulen für die durchgeführten Projekte. Das Engagement von Lehrkräften und Schülern trage dazu bei, einen nachhaltigen, generationsgerechten Lebensstil zu entwickeln. Die Auszeichnung zur Umweltschule in Europa erhalten Schulen, die zwei Projekte zum Thema Umwelt und Nachhaltigkeit durchführen, dokumentieren und präsentieren. Im Schuljahr 2015/16 wählte die JGS die Schwerpunkte „Biologische Vielfalt“ und „Ressourcen: Umgang mit Plastik“. Zur Biologischen Vielfalt wurden unter anderem ein Tischmemory der Lebewesen des Jahres 2016 sowie Nistkästen hergestellt, eine Sammlung für den LBV durchgeführt und eine Kräuterspirale angelegt. Zum Themenschwerpunkt „Umgang mit Plastik“ führte eine achte Klasse ein Projekt zur Plastikverschmutzung von Gewässern durch und es wurde Altplastik sinnvoll zur Herstellung eines Flaschengartens und eines Plastikmosaiks wiederverwendet.

 

Am 06.12. war es wieder soweit. Der Nikolaus (Vincent Grande), sein Gehilfe Knecht Ruprecht (Moritz May) und seine drei Engel (Lea Kuhn, Nicole Böse und Julia Bleicher) besuchten die 5. und 6. Klassen. Nachdem sie diejenigen Schüler, die in diesem Schuljahr bereits etwas "frech" waren, entsprechend belehrt hatten, mussten die Jungs gegen die Mädchen in einem Sing-Wettstreit ("Stille Nacht") gegeneinander antreten. Die Sieger, aber auch die Verlierer, bekamen für ihren großartigen Einsatz ein kleines Geschenk vom Nikolaus.

 

 

 

 

 

 

 

 Die Instrumentalgruppe (geleitet von Frau Minder) eröffnete die Feier durch "Preußens Gloria".

 

Begrüßung durch Landrat des Landkreises Ansbach Dr. Jürgen Ludwig

 

 Nach seiner Rede überreichte er dem Schulleiter und der Vorsitzenden des Elternbeirats das Emblem des Landkreises.

 

 Musikalisch wurde die Veranstaltung auch durch die von Frau Krüger geleitete Schulband begleitet.

 

 

 

 Die Festrede hielt Ltd. MR Konrad Huber vom Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst.

 

 Unter Leitung von Frau Humpf sang der Chor der Klasse 6a "An Tagen wie diesen".

 

 

 

 Das für die Sanierung verantwortliche Architekturbüro Loewer + Partner überreichte der Schule als Geschenk das Konterfei des Namengebers unserer Schule, Johann Georg von Soldner.

 

 Dekan Jürgen Hacker und Stadtpfarrer Christoph Matejczuk gaben den kirchlichen Segen für das neu sanierte Gebäude.

 

 Schulleiter Hermann Weber überreichte nach seinen Schlussworten den hauptverantwortlichen Entscheidungsträgern und Ehrengästen das JGS-Kaffeehaferl sowie Feuchtwanger Schokoladenspezialitäten.

 

 Im Anschluss konnten die Festgäste den neu sanierten Teil unserer Schule besichtigen und waren beeindruckt von der hervorragenden und zeitgemäßen Ausstattung der Fachräume und Klassenzimmer.

 

Auch in diesem Schuljahr durchstreiften Schülergruppen verschiedene Stadtgebiete und sammelten achtlos Weggeworfenes ein. Jede Menge Flaschen und Plastikverpackungen verschwanden somit aus der Natur und landeten in Müllsäcken.

Für die fleißigen Sammler spendierte die Stadt ein Eis. Auch in diesem Jahr danken wir wieder der Stadt Feuchtwangen, dem Bauhof und dem ADAC, die diese Aktion unterstützt haben.

 

 Begrüßung und Worte durch unseren Schlleiter Herr Weber

 

 

 Grußworte durch Herr Sperling, 2. Bürgermeister der Stadt Feuchtwangen

 

 

 Grußworte der Elternbeiratsvorsitzenden Frau Stiboy

 

 

 Die Klasse 10a mit der Klassenleitung Frau Joklitschke und Co-Klassenleitung Herr Biletzky

 

 

 Die Klasse 10b mit der Klassenleitung Frau Schrimer und Herr Peschke

 

 

 Die Klasse 10c mit der Klassenleitung Herr Sperling und Frau Reuter

 

 

 Unsere Schulband begleitete das Programm mit musikalischen Beiträgen (Leitung: Frau Krüger). Ebenso vertreten war die Hip-Hop-Tanzgruppe von Frau Fober.

 

 

Geehrt wurden auch Spitzenleistungen im sportlichen Bereich sowie in der Abschlussprüfung.

v.l.: Jan Niklas Kulms, Nina Rosenberger, Oneka Sandring

 

 

 Jahrgangsstufenbeste mit super Noten wurden (v.l.) Florian Neuner und Oneka Sandring.

 

 

Im ihrem letzten offiziellen Akt bedankten sich die Schülersprecher bei unseren Sekretärinnen und den Hausmeistern für deren großartige Hilfe und Unterstützung während der letzen Schuljahre.

 

Am Freitag überraschten die 10. Klassen die JGS mit ihrem Abschlussstreich:

 

 

Frau Rist und Frau Diepolder mussten ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen.

 

 

Bei Herr Backhaus wurden die Sinne geprüft.

 

 

Herr Weber und Herr Biletzky besiegten das Schüler-Duo.

 

 

Herr Wagner und Herr Peschke wurden geschminkt.

 

Fabian Schelhorn (10a) spielte Herr Backhaus fast originalgetreu nach.

 

 

Frau Kraus und Frau Werner kamen nicht aus der Puste.

 

Unser Schülersprecher David Klinkmann und Luca Wellner (beide 9b) rundeten den Abschlussstreich mit einer Gesangseinlage ab.

 

 

 

Eine unbürokratische Hilfe leisteten die 10. Klassen in Form eines Abschiesgeschenks an die JGS. Luca Behlert (10b) und Elias Holzmann (10a) bauten eine riesige Holzbank und machten so auch auf die fehlenden Sitzgelegenheiten rund um das Schulhaus aufmerksam. Vielen Dank für das tolle Geschenk. Wir werden einen guten Platz dafür finden.

 

 Bei den Schülern der Klasse 6b konnte man bei einem Europa-Quiz sein Wissen testen.

 

 

 

 Unsere Techniker: Steffen Grum, Paul Tanko, Franz Fischer (alle 8a), Maximilian Birmann (9a)

 

Die Hip-Hop-Tanzgruppe von Frau Fober.

 

Viele ehemalige Schüler kommen gerne an die JGS zurtück. 

 

 Die Klimabotschafter informierten rund um den Klimaschutz.

 

 Bei Frau Hofbauer und ihrer Werkenklasse (7d) konnte man Tragetaschen besprayen.

 

 

 

 Die Klasse 7a veranstaltete einen Hindernisparcours.

 

 Unsere Schulband hatte natürlich auch einen Auftritt. Als Sängerinnen Linda-Marie Altinkalem (9c), Diana Heim (10a) und Marisa Gröninger (8c).

 

 

 ... am Keyboard Sonja Kryvitsky (9c) ...

 

... und unser Schlagzeuger Marvin Stimpfig (7b).

 

 Frau Jedlitschka von der Nachmittagsbetreuung.

 

 Ebenfalls von der Nachmittagsbetreuung Frau Karmasin.

 

Die Klasse 8c verkaufte Lose.

 

 Bei der Klasse 9a konnte man auf seine Lehrer werfen.

 

Herr Weber verabschiedet unseren Hausmeister Herr Seng in den wohlverdienten Ruhestand.

 

 Dankesworte sprachen ebenfalls der Personalrat (hier Herr Gloning),

 

unsere Schülersprecher (Franziska Brugger, Hannah Gröninger und Christian Nima)

 

sowie die Vorsitzende des Elternbeirats Frau Stiboy.

 

Zum Abschluss sang unsere Schulband "Der Günther wirds schon richten".

 

Schüler aus der Klassen 6a und 7d stellten bei einer Modenschau die neueste Kollektion unserer Schulkleidung vor. Genauere Informationen dazu gibt es beim Elternbeirat.

 

 Bäume binden einen Teil des Kohlenstoffdioxids, das sich in der Luft befindet. Jeder Baum entzieht der Atmosphäre pro Jahr beachtliche 10kg CO2! Mit ihren Baumpflanzaktionen setzen sich Klimabotschafter auf der ganzen Welt aktiv für mehr Klimagerechtigkeit ein.

Auch in diesem Schuljahr bekamen die Klimabotschafter der JGS wieder ein Grundstück für eine Baumpflanzaktion von der Stadt Feuchtwangen zur Verfügung gestellt. Am Rande des Siedlungsgebietes Wannenbad entlang des Basketballfeldes konnten zusammen mit Schülerinnen und Schülern der Schülerfirma Georgy zwei Spitzahornbäume und zwei Winterlinden gepflanzt werden, welche die Wirtschaftsjunioren Ansbach sponserten. Fachkundig begleitet wurde unsere Pflanzaktion bei sommerlichen Temperaturen durch Herr Rehn. Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Beteiligten, die diese Baumpflanzaktion unterstütz haben!

 

 

 

Auch in diesem Jahr lud die Schülerfirma Georgy die Klimabotschafter und interessierte Eltern ein, unsere Apfelbäume zurechtzustutzen. Hierbei bekamen wir fachkundige Unterstützung durch Herr Schöbel vom Obst- und Gartenbauverein Feuchtwangen. Nach einer kurzen Einführung durften wir selbst Hand anlegen.

In diesem Zusammenhang haben wir unseren vor zwei Jahren hinter dem Hackschnitzelheizkraftwerk gepflanzten Bäumen einen Erziehungsschnitt angedeihen lassen.

 

An dieser Stelle wollen wir uns für die gute Zusammenarbeit bei Herrn Schöbel bedanken. Wir durften den Obst- und Gartenbauverein bereits schon während unserer Saftaktion besuchen. Anschaulich wurde uns die Saftherstellung dargestellt:

 

Am Freitag den 16.10.2015 hatten wir einen Termin beim Obst- und Gartenbauverein in Aichenzell. Zwei Tage vor unserem Ausflug zum Saftpressen, sammelten wir viele Äpfel. Zuerst wurden die Äpfel gewogen, gewaschen und dann gepresst. Das was übrig blieb, der Trester, wurde in einen Anhänger geschüttet. Dieser wird an Tiere verfüttert. Aus den 425 kg gesammelten Äpfel erhielten wir 245 l Apfelsaft.

Auch in diesem Schuljahr haben die Klimabotschafter zusammen mit der Schülerfirma Georgy wieder einen gesunden Pausenverkauf initiiert. Es wurden Brötchen mit selbst angefertigten Brotaufstrichen sowie Gemüsetütchen und Apfelsaft verkauft. Alle Produkte stammten aus der Region rund um Feuchtwangen. Hierbei ergab sich ein Erlös von 214,41€, den die Klimabotschafter der SMV zur Verfügung stellen.

v.l.: Selina Barthelmeß (10a), Diana Heim (10a), Linda-Marie Altinkalem (9c), Marisa Gröninger (8c), Anna-Magdalena Hornung (8c), Franz Fischer (8a), Marvin Stimpfig (7b).

Johann-Georg-von-Soldner-Schule

Staatliche Realschule Feuchtwangen
Dr.-Hans-Güthlein-Weg 12
91555 Feuchtwangen

Telefon: (09852) 2564
Telefax: (09852) 3987

schulleitung@realschule-feuchtwangen.de