• Schulleben
    Schulleben
  • Schulleben
    Schulleben

       

   -          Woher kommen Drogen und wie gelangen sie zu uns? 

-          Welche Faktoren begünstigen den Drogenhandel und welche Folgen hat dieser für Politik, Wirtschaft und Konsumenten?

-          Wer profitiert vom Drogenhandel?

 

Alle diese Fragen wurden in der Wanderausstellung der Organisation EARTHLINK beantwortet, welche am 1.2. – 7.2.2019 an der JGS aufgebaut war.

Am Beispiel der illegalen Drogen Cannabis, Kokain und Heroin informierte die Ausstellung unsere Schülerinnen und Schüler der Jahrgangstufen 8-10 über die globalen Zusammenhänge zwischen unserem Handeln hier und entwicklungspolitisch relevanten Problemen in Produktions- bzw. Transitstaaten. Die Produktion von Cannabis, Kokain und Heroin ist in den Anbauländern mit zahlreichen sozialen, wirtschaftlichen, politischen und ökologischen Folgen verbunden. Aber auch Durchgangsländer sind durch ihre geographische Lage negativ vom Drogenhandel betroffen. Die vorgestellten Alternativen zum Drogenanbau geben den Schülerinnen und Schülern Einblicke im Kampf gegen den „War on Drugs“.

 

 

Johann-Georg-von-Soldner-Schule

Staatliche Realschule Feuchtwangen
Dr.-Hans-Güthlein-Weg 12
91555 Feuchtwangen

Telefon: (09852) 2564
Telefax: (09852) 3987

schulleitung@realschule-feuchtwangen.de

Hinweis: Durch die Nutzung dieser Internetseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen Ok Ablehnen