• Fächer
    Fächer
  • Fächer
    Fächer
  • Fächer
    Fächer
  • Fächer
    Fächer
  • Fächer
    Fächer

 

 

 

 

 

Seit September 2021 wurde in der Realschule in Feuchtwangen in Kunst fleißig gesammelt, gemalt, gezeichnet, gesprayt, geklebt, fotografiert und collagiert. Dabei entstanden verschiedene individuelle und kreative Kunstwerke. Die Schüler gingen unter anderem auf ihrem Schulweg auf Spurensuche. Anschließend wurden die Sammelstücke geordnet und sortiert. In Form von neu geschaffenen Objekten wurden die Fundstücke für die Ausstellung neu in Szene gesetzt.

Das Thema Upcycling wurde von der Umweltschule in diesem Schuljahr durch einen gemeinschaftlichen Projekttag in den Mittelpunkt des Schullebens gesetzt. Einige Schüler haben es sich zur Aufgabe gemacht, aus alten Kunststoff- und Glasflaschen Neues zu schaffen. Mit Hilfe von Teelichtern, Aluminiumdrähten, Locheisen und Acrylfarbe verwandelte sich das Material zu ästhetischen Bouquets. Bildnerisch wurde das Thema in Form von Erfindungen für den Umweltschutz umgesetzt: Mit Hilfe von Collagematerial, Ölkreide und Aquarellfarbe entstanden futuristisch-abstrakte Ansätze für Maschinen, die unsere Zukunft verbessern sollen.

Im Fachbereich Werken begegneten die Schüler während des Schuljahres verschiedenen Herausforderungen. Funktionstüchtige Uhren mussten im geometrischen Design materialverbindend gestaltet werden. Eierbecher wurden mit plastischen Massen und Acrylglas erstellt. Das Handy sollte mit Hilfe von Halterungen aus Acrylglas an die Steckdose und somit nachts außer Reichweite verbannt werden. Alltagstaugliche Maskenhalter griffen das Thema Corona zeitgemäß auf. Des Weiteren setzten die Schüler professionelle Buchbindearbeiten um. Notizblockbücher wurden beispielsweise fachübergreifend im Design altmeisterlicher Malerei erstellt.

Wer sich also mit Stillleben im Fast Food Design, individuellen Museumsräumen, fantastischen Smaragdschlössern, Gond Art, Handyhaltern, Eierbechern, Wasserkrügen, Leporellos, Uhrendesign, Etüden zu Lieblingsgegenständen, Selbstbildnissen in expressionistischer Farbgebung und experimenteller Fotografie genauer auseinandersetzen möchte, ist herzlich zur Besichtigung der Ausstellung eingeladen. Diese wird voraussichtlich bis zu den Herbstferien 2022 geöffnet sein.

Julia Brodrecht, Marie-Laure Schmidt