• Fächer
    Fächer
  • Fächer
    Fächer
  • Fächer
    Fächer
  • Fächer
    Fächer
  • Fächer
    Fächer

Sebastian Neser, Fabian Pest, Robert Rudel, Dennis Schmid, Axel Stark und Johannes Wederhake - sechs mutige Schüler der Klasse 9a haben es sich zugetraut, bei Herrn Unkauf an zwei langen Nachmittagen das Thermit-Verfahren näher kennen zu lernen und wesentliche Informationen im Detail auszuarbeiten. Den Versuch selbst aufzubauen und durchzuführen war ein weiteres Ziel.

Das Ergebnis dieser Arbeit wurde von den Schülern in drei gut besuchten Vorführungen am Schulfest demonstriert. Jeder übernahm dabei einen wichtigen Teil. Im ersten Teil wurde der genaue Versuchsaufbau erläutert und vor den Augen des interessierten Publikums - nach Durchführung der nötigen Vorarbeiten - die Thermit-Mischung in den entsprechenden Tiegel gefüllt.

Im zweiten Teil wurde der Versuch unter Beachtung aller relevanter Sicherheitsbestimmungen gestartet. ...

... Sicherheitsbestimmungen - warum??? "No risk no fun" heißt es doch so schön. Aber bei jedem Experiment können unvorhergesehene Dinge geschehen, deshalb ist Sicherheit immer das höchste Gebot. Bei diesem Versuch wird es auch noch ein bisschen heiß, ungefähr 2500°C!!! - also Sicherheitsabstand einhalten!

Das flüssige Eisen entsteht und fließt vom oberen Tiegel in den unteren.

Im dritten Teil erfolgte die genaue Erklärung der Vorgänge während des Versuches ...

(... mit passender Reaktionsgleichung natürlich :-))

... und den Verwendungsmöglichkeiten dieses Verfahrens in der Technik.

Schee wars!